FAQ de

 

Was ist eine PEC-Adresse?

PEC bedeutet Posta Email Certificata. Eine zertifizierte E-Mail hat den gleichen rechtlichen Stellenwert eines Einschreibebriefs mit Rückantwort, vorausgesetzt, Absender und Empfänger verwenden beide die zertifizierte elektronische Post. Die versandte E-Mail ist vor Einsicht Dritter geschützt und kann auf Computern und auf Mobilgeräten gelesen werden.
Seit Anfang 2009 sind alle Gesellschaften verpflichtet, bei der Eintragung im Handelsregister die eigene zertifizierte E-Mail-Adresse (PEC) anzugeben.

Für wen eignet sich eine PEC-Adresse?

Unternehmen, die ihren Mitarbeitern vertrauliche Dokumente wie z.B Lohnabrechnungen zustellen.

Behörden, die vertrauliche Informationen mit anderen Behörden oder Bürgern austauschen.

Einzelanwender, Teams und Organisationen, die private oder geschäftliche Nachrichten mit sensiblen Inhalten über E-Mail zuverlässig und sicher versenden und empfangen wollen.

Wie funktioniert PEC?

Beim Senden einer E-Mail über ein zertifiziertes Postfach erhält der Absender eine Mitteilung über den erfolgreichen Versand. Kommt die E-Mail beim Empfänger an erhält der Absender wieder eine Nachricht mit der entsprechenden Bestätigung. Die Empfangsbestätigung erfolgt unabhängig davon, ob der Empfänger die E-Mail tatsächlich geöffnet und gelesen hat.

Kann man sich vom Ausland aus anmelden?

Ja, man kann sich vom Ausland anmelden. Allerdings benötigt man die TIN- Nummer (persönliche Steuernummer) und die UID-Nummer (Firmennummer). Hat man diese, so wird von uns das Formular händisch ausgebessert.

Wie erfolgt die Zahlung?

Die Zahlung erfolgt jährlich. Pro Jahr zahlt man den angegebenen Betrag, somit werden die bestehenden Dienstleistungen automatisch verlängert.

 

 

Für weitere Fragen:
info@contech.it